Energiemanagment

Durch die regelmäßig steigenden Energiekosten ist eine Hausautomation der beste Weg den Energiebedarf im eigenem Haus zu optimieren.

 

  • „Energiefresser“ lokalisieren und visualisieren

Sie haben die Möglichkeit Ihre genutzten Energien zu messen und historische Daten zu speichern. Dies kann mithilfe von Energiezähler (bspw. Strom-, Wärmemengen-, Wasserzähler) oder durch die Nutzung intelligenter Zwischenstecker in Ihrem Haus erfolgen.

  • Standby-Verbraucher:

Eine Möglichkeit der Energieeinsparung ist es alle (aktuell nicht benötigten) Verbraucher eines Raumes oder des gesamten Hauses per Knopfdruck auszuschalten. Des Weiteren ist es auch möglich, alle Standby-Verbraucher automatisch ausschalten zu lassen, sobald sich niemand mehr im Haus befindet oder diese, wie z. B. Nachts,nicht benötigt werden.

  • Heizungsenergie

ein weiteren, hoher Kostenfaktor sind die Energiekosten für den Betrieb der Heizung. Eine intelligente Hausautomation regelt den Heizbedarf automatisch nach Anwesenheit und Bedarf und verhindert so unnötiges und ineffizientes Heizen.

 

  • Beschattung

Auch kann eine intelligent und effizient eingesetzte Beschattung die Energiekosten reduzieren. Eine Steuerung der Beschattung (Rolladen/Jalousie) kann anhand der Raumtemperatur, Sonnenstand und Sonneneinstrahlung den Raum in kalten Monaten mit Hilfe der Sonne erwärmen und somit Heizkosten einsparen. Im Sommer kann eine Moderne Beschattung das Raumklima und die Temperatur niedrig halten und eine Klimaanlage entlasten.